Die Schulküche der Kanti Sursee

Kochen

Nach einjähriger Bauzeit konnte im Schuljahr 2011/2012 die neue Schulküche im Untergeschoss des Hauptgebäudes in Betrieb genommen werden. Sie befindet sich auf rund 200 m2 in der Zone des ehemaligen Trocknungsraums der Hausdienste sowie in zwei ehemaligen Schutzräumen, die für eine Umnutzung freigegeben worden sind.
Das eigentlich für den Erweiterungsbau II vorgesehene Projekt wurde an Stelle der ebenfalls notwendigen Erweiterung der Mensa realisiert. Dafür wird die Mensa komplett in den geplanten Neubau integriert und der jetzige Standort für andere Zwecke umgenutzt werden können.
Für die Planung und Realisierung wurde Franz Amberg, Architekt des Erweiterungsbaus, beauftragt. In Zusammenarbeit mit der Dienststelle Immobilien, der Schulleitung und der Fachschaft konnte eine sehr praktische und ansprechende Lösung gefunden werden.
Um bei Tageslicht arbeiten zu können, musste das Aussengelände abgesenkt und eine Fensterfront eingebaut werden.
Im Eingangsbereich befindet sich der Umkleide-, Ökonomie- und Vorbereitungstrakt. Etwas tiefer gelegen kommt man in den zentralen Kochraum mit vier Kochinseln. In einem weiteren Raum befindet sich der Essbereich; ein Raumteiler sorgt für die Abgrenzung zum Schulungs- oder Sitzungsraum.
Für eine motivierende Atmosphäre sorgen die von Christian Siegenthaler kunstvoll gestalteten zwei Frontwände.

Theorieraum
Hier werden die Menüs vorbereitet und es wird dafür gesorgt, dass das Ganze nicht nur schmeckt, sondern auch den heutigen Qualitätsansprüchen genügt. 
Kochgruppen
Reges Treiben an den Kochinseln!
Zusammen Essen

Die Früche der Arbeit werden gemeinsam genossen.

Abwaschen
Neuzeitliches Abwaschen!
Waschtag
Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir...